Seebestattung

Über Seebestattungen

Bis ins frühe 20. Jahrhundert wurden meistens jene Menschen auf See bestattet, die als Angehörige einer Schiffsbesatzung auf hoher See verstarben. Lange galt die Seebestattung deshalb als „Notbestattung” für auf See Verstorbene.

Der stark gestiegene Anteil von Feuerbestattungen sorgte in den letzten Jahrzehnten dafür, dass die Bestattung eines zuvor eingeäscherten Verstorbenen im Meer zu einer alternativen Bestattungsform wurde.

Ablauf von Seebestattungen

Bei der Seebestattung wird die Urne mit einem Schiff an eine bestimmte Stelle außerhalb der Drei-Meilen-Zone gebracht. Die genaue Position wird im Logbuch des Schiffes vermerkt und den Angehörigen wird eine Seekarte mit der Markierung ausgehändigt.

Man kann auch hier an der Bestattung teilnehmen. Die Trauerfeier kann vor der Einäscherung im Krematorium oder nach der Einäscherung auf dem Schiff stattfinden.


Wir beraten Sie gerne und kompetent und helfen Ihnen, Ihre Wünsche zu der Bestattung umzusetzen. Selbstverständlich erledigen wir für Sie auch alle für eine Seebestattung nötigen Behördengänge und Formalitäten. Kontaktieren Sie uns, ganz unverbindlich!